Sollten Sie wieder von einer Erkältung betroffen sein, ist dies ärgerlich aber durchaus zu lindern. Schließlich kann schon mit geringem Aufwand viel bewirkt werden. So ist der Gang zum Arzt nicht immer erforderlich. Stattdessen können Sie selbst aktiv werden und die Beschwerden sinken. Mit ein paar Tricks und Kniffen fühlen Sie sich schon bald vitaler und können vielleicht die nächste Erkältung vorab verhindern.

Ätherische Öle als Geheimtipp

Düfte riechen nicht nur gut, in ihnen steckt richtig viel Power. Mit einer Aromatherapie kann bewirkt werden, dass der Schleim leichter abfließen kann. Die antientzündliche Wirkung ist unbestritten und Sie können bald besser und wieder tief durchatmen. In der Minze sind viele ätherische Öle enthalten, was dieses schmackhafte Gewürz zu einer echten Geheimwaffe macht. Ein frisch aufgebrühter Minztee schmeckt nicht nur gut, er tut auch richtig gut. Gleichzeitig wird der Magen beruhigt und Sie können Sodbrennen und einen kratzenden Hals positiv beeinflussen. Zusätzlich dazu können Sie eine Schwitzkur durchführen, welche einen schnelleren Heilungsverlauf bewirkt.

Diese Anzeichen sprechen für eine Erkältung

– Abgeschlagenheit, Schlappheit
– Husten
– Beschwerden beim Schlucken
– leicht erhöhte Temperatur oder Fieber
– eine tropfende Nase, tränende Augen
– Halsschmerzen
– Kopfschmerzen
– mangelnde Konzentrationsfähigkeit
– Abgeschlagenheit

Keine Risiken eingehen

Meist gestaltet sich der Verlauf einer Erkältung gleich: Nach etwa einer Woche lassen die Symptome nach, Sie fühlen sich besser und das Schlimmste ist überstanden. Der Gang zum Arzt ist also nicht immer erforderlich. Allerdings gibt es vereinzelt schwere Fälle, welcher genauer untersucht werden sollten. Sie dürfen keine Risiken eingehen, da unschöne Begleiterscheinungen eintreten könnten. So ist zum Beispiel die Gefahr einer Lungenentzündung möglich. Gerade geschwächte Organismen sollten daher gesondert beobachtet werden. Vermerken Sie starke Geräusche bei der Atmung oder eine Enge beim Luftholen, könnte dies erste Anzeichen sein. Vor allem Kinder oder ältere Personen sind betroffen.

Viel Flüssigkeit, Ruhe und Sauberkeit

Achten Sie darauf, viel und das richtige zu trinken. Bei einer Erkältung benötigt der Körper besonders viel Flüssigkeit, damit der Organismus wieder in ein Gleichgewicht finden kann. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Wasser, Tee oder frische Fruchtsäfte zu sich nehmen. Gönnen Sie sich die erforderliche Ruhe und machen Sie einfach einmal nichts. Schließlich benötigt der Körper jetzt seine ganze Energie, dass Sie endlich wieder auf die Beine kommen. Mit tropfender Nase, Übelkeit, Husten und Ohrenschmerzen sind Sie sowieso am Besten im Bett aufgehoben. Auch hierbei ist das Kriterium der richtigen Hygiene wichtig. Lüften Sie vor dem Schlafen. So können Sie besser atmen und der Raum wird mit Sauerstoff angereichert. Zudem sollten Sie nicht Fernsehen oder die sozialen Medien bedienen. Ruhe ist wichtig und sollte dementsprechend eingehalten werden. Benutzen Sie besser mehrere Taschentücher und entsorgen Sie verbrauchte Tücher konsequent. So kann die Ansteckungsgefahr reduziert werden. Körperkontakt sollte außerdem bestmöglich vermieden werden. Waschen Sie öfters die Hände und benutzen Sie ausschließlich Ihre eigenen Handtücher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.